Sicherheit beim Heckenschneiden

Kontrollieren Sie die Hecke, die Sie schneiden wollen, um sicherzustellen, dass es nichts gibt, worüber Sie schneiden könnten – stellen Sie sicher, dass es keine Drähte oder Hindernisse gibt, die Sie behindern oder Ihre Heckenschere beschädigen könnten. Das ist nichts, was Sie mit einer stromführenden Heckenschere in der Hand tun wollen!

Verwenden Sie immer eine Schutzkontaktsteckdose mit FI-Schalter, wenn Sie eine kabelgebundene elektrische Heckenschere haben. Dies schützt Sie vor einem bösen Schock, wenn Sie versehentlich das Kabel durchtrennen. Testen Sie es, bevor Sie beginnen – die meisten haben einen Testknopf.

Vergewissern Sie sich, dass Sie genug Blei oder Verlängerung haben, um alles zu erreichen, was Sie schneiden müssen. Es ist eine gute Idee, das Blei über die Schulter zu ziehen, um es während des Schneidens aus dem Weg zu halten und um sicherzustellen, dass Sie während des Schneidens wissen, wo es sich befindet.

Halten Sie Finger und alles andere, was wehtun könnte, von den Schneideblättern fern. Auch wenn es verlockend ist, einen eingeklemmten Ast aus den Klingen zu ziehen, sollten Sie den Trimmer anhalten und ihn dann freigeben.

Tragen Sie unbedingt Schutzkleidung:

Sicherheitshandschuhe – Kaufen Sie die besten Sicherheitshandschuhe, die Sie sich leisten können, Ihre Finger werden es Ihnen danken. Sie schützen Sie nicht nur vor der Schneidemaschine, sondern auch vor Stacheln und Dornen in der Hecke.
Schutzbrille
Gehörschutz
Arbeitsstiefel
Sie sollten den Trimmer beim Schneiden nicht über Ihre Brust heben, so dass Sie eine Leiter oder idealerweise eine Plattform zum Schneiden benötigen. Wenn Sie eine Leiter verwenden, sollten Sie eine Trittleiter verwenden, da Sie eine Leiter niemals gegen die Hecke lehnen sollten, die Sie schneiden.

Welches Werkzeug Sie auch immer verwenden und welche Art von Hecke Sie auch immer schneiden, es ist eine gute Idee, eine Plane oder ein stabiles Staubtuch unter die Hecke zu legen, bevor Sie beginnen.

Auf diese Weise können Sie das Schnittgut leicht auffangen und zur Entsorgung in einen Kompostbehälter oder Sack stecken. Wenn Sie den Schneidebereich ordentlich halten, ist die Stolpergefahr geringer.

Wenn Sie aufhören, den Stecker zu ziehen oder den Akku aus der Schneidemaschine zu entfernen, um sicherzustellen, dass niemand, insbesondere Kinder, die Schneidemaschine versehentlich starten kann.

Wann schneidet man eine Hecke?

Die Jahreszeit für den Schnitt hängt von der Sorte und dem Alter der Hecke ab. Wenn eine neue Hecke gepflanzt wird und in den ersten Jahren ihres Lebens, erfordert eine Hecke einen formgebenden Schnitt, der die Hecke zu ihrer gewünschten Endform formt und ein dichtes Wachstum fördert.

Bei sommergrünen Arten wie Weißdorn, Buche, Forsythien und Fuchsien sollte dies im Winter erfolgen. Bei immergrünen Arten wie Buchsbaum, Stechpalme, Liguster, Zypresse und Eibe sollte der Formschnitt im Frühjahr durchgeführt werden.

Der Pflegeschnitt ist eine andere Sache und hängt davon ab, ob es sich um eine formelle oder informelle Hecke handelt, und natürlich von den verwendeten Pflanzensorten. Nachstehend finden Sie eine grobe Richtlinie, wann die verschiedenen Pflanzenarten geschnitten werden sollten:

Teleskop Heckenschere zum Schneiden hoher Hecken – Erhältlich in unserem Online-Shop:  Teleskop Heckenschere

Die meisten Trimmer müssen zwei Fänge haben, damit sie funktionieren, Sie benötigen also beide Hände. Halten Sie den Trimmer vom Körper weg und achten Sie darauf, dass die Leine (falls vorhanden) von der Schneideklinge entfernt ist (falls sie über die Schulter fällt).

Greifen Sie nicht über die Brust und arbeiten Sie nicht über Brusthöhe. Einige Leute schlagen vor, dass Sie zuerst die Oberseite der Hecke schneiden, während andere vorschlagen, dies am Ende zu tun.

Es liegt wirklich an Ihnen, aber wir haben festgestellt, dass es oft einfacher ist, die Seiten zu schneiden, da Sie dann nahe genug an die Hecke herankommen können, um die Spitze zu schneiden.

Arbeiten Sie in sanften Aufwärtsbewegungen vom Boden bis zur Spitze der Hecke, wobei Sie die Linie der Hecke fließen lassen. Die Oberseite der Hecke sollte dünner als der Boden sein, damit das Licht bis zu den Blättern ganz nach unten gelangen kann.

Bringen Sie niemals Erde oder Schmutz auf die Blätter, da sie dadurch beim Hin- und Herschleifen erheblich beschädigt werden.

Schneiden einer Hecke mit elektrischen Trimmern

Möglicherweise finden Sie, dass zwei Durchgänge notwendig sind, besonders bei einer bewachsenen oder unbändigen Hecke. Lassen Sie zunächst den Großteil des Schnittes erledigen und kommen Sie dann zurück, um aufzuräumen und eine saubere


hanfanflanzen erlaubt?

Ist der Anbau von Hanf im eigenen Garten erlaubt?

Die Hanfpflanze hat viele verschiedene Anwendungsmöglichkeiten, die neben dem medizinischen Bereich v. a. in der Textilbranche genutzt werden. Dabei unterscheiden sich die verwendeten Hanfsorten hinsichtlich ihres CBD- (Cannabidiol) und THC-Gehalts (Tetrahydrocannabinol). Während der THC-Gehalt für die berauschende Wirkung des Hanfs verantwortlich ist, ist der CBD-Gehalt insbesondere für die medizinische Verwendung als Medikament entscheidend. Unabhängig von der Sorte ist der Anbau von Hanf nur durch autorisierte landwirtschaftliche Betriebe erlaubt und für Privatpersonen im heimischen Garten verboten.

Verwendung von Hanf

Bereits seit vielen tausend Jahren wird Hanf von dem Menschen verarbeitet und genutzt. Dabei wird hauptsächlich zwischen dem Anbau von Hanf als Nutzhanf, zur Herstellung von Arzneimitteln, zur Verwendung als Rauschmittel oder als Nahrungsmittel unterschieden. Für die verschiedenen Anwendungen von Hanf, werden jeweils spezielle Hanfarten verwendet und unterschiedliche Teile der Pflanze genutzt. Aus Nutzhanf werden Hanffasern hergestellt, die als Rohstoff für Textilien, Seile, Taue oder Papier dienen.

Aus den getrocknenten harzhaltigen Blütenstauben der weiblichen Hanfblätter wird Marihuana hergestellt, da diese einen hohen Anteil des psychoaktiven Stoffs THC besitzen. Weitere Formen der Verarbeitung von Hanf als Rauschmittel sind Haschisch oder Haschischöl. Die Herstellung, der Besitz und der Verkauf von Marihuana, Haschisch oder Haschischöl sind in Deutschland verboten.

Für die medizinische Wirkung von Hanf als Arzneimittel ist v. a. der THC- und CBD-Gehalt verantwortlich. Beispielsweise wurde nachgewiesen, dass Hanf die Tumorbildung bei bestimmten Krebsformen hemmen kann. Daher wird die Anwendung von Cannabinoiden intensiv in der medizinischen Forschung untersucht. Das Cannabidiol wird aus der weiblichen Pflanze hergestellt und ist frei erhältlich, so dass man z. B. 5% CBD Öl kaufen kann. Das Öl besitzt neben dem CBD auch wichtige Spurenelemente (Calcium, Kalium Magnesium, Eisen), Vitamine (Vitamin E, B1 und B12) und ungesättigte Fettsäuren. CBD besitzt auf den menschlichen Körper eine entkrampfende, entzündungshemmende und angstlösende Wirkung. Es ist wichtig CBD von THC zu unterscheiden, da CBD keinerlei berauschende Wirkung hat und daher vollkommen legal ist. Medizinische Anwendung findet CBD z. B. in der Behandlung von multipler Sklerose oder bestimmten Formen von psychischen Störungen. Durch die schmerzlindernde Wirkung von CBD kann CBD Öl auch bei Kopfschmerzen eingesetzt werden. Weitere Anwendung findet es z. B. bei Schlafstörungen oder Stress.

Der Anbau von Hanf im heimischen Garten

Obwohl die Hanfpflanze erst bei höheren THC-Konzentrationen eine berauschende Wirkung hat, ist der Anbau von Hanfpflanzen im eigenen Garten nicht erlaubt. Das liegt daran, dass der berauschende Stoff THC im Betäubungsmittelgesetz aufgeführt ist und daher als nicht verkehrsfähig bezeichnet wird. Damit ist der Anbau für Privatpersonen unabhängig von der Hanfsorte und des THC-Gehalts verboten! Wer dennoch im heimischen Garten Hanf anbaut, verstößt gegen das Betäubungsmittelgesetz und muss mit rechtlichen Konsequenzen rechnen.
Ausgenommen von dieser Regel sind landwirtschaftliche Unternehmen, die eine Mindestgröße besitzen und zertifiziertes Saatgut verwenden, um Nutzhanf anzubauen.
Der Kauf von Produkten aus Hand ist dagegen auch von Privatpersonen erlaubt.

Ist der Kauf von Hanfprodukten in Deutschland legal?

Durch den Anbau von Hanf durch landwirtschaftliche Unternehmen, ist es möglich legal Produkte aus Hanf zu erwerben. Beispielsweise gibt es inzwischen ganze Unternehmen, die sich auf Kleidung aus Hanffasern spezialisiert haben. Ebenfalls erhältlich sind Rucksäcke, Decken, Taschen oder Nahrungsmittel aus Hanf. Eine besondere Stellung nimmt CBD Öl in dieser Auflistung ein, da es vielfach in der Behandlung von Krankheiten eingesetzt werden kann. Auch CBD-Öl, das keine psychoaktive oder berauschende Wirkung besitzt, kann frei erhältlich z. B. online in einer 5 %igen Lösung erworben werden kann. Durch die vielen gesunden Inhaltsstoffe des Öls und des CBD-Gehalts eignet es sich hervorragend für die Behandlung von Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit oder Unwohlsein.