Bad Aibling meine Empfehlung für Kuren, Urlaub und noch mehr

Vor acht Jahren war ich das erste mal in Bad Aibling. Aufgrund meiner Rheumaerkrankung habe ich dort eine Rehabilitationskur  gemacht. Vier Wochen genoß ich das Flair einer kleinen Stadt gepaart mit bayrischem Ambiente.  Die Umgebung rund um die Kurstadt ist einfach wundervoll, sie lädt ein zu langen Wanderungen oder zum Walken. Spaziergänge an der Mangfall entlang inmitten unberührter  Natur. Auch die kulturelle Seite kommt dort nicht zu kurz. Es gibt immer wieder Angebote die einfach verlockend sind. Einer der Höhepunkte ist jedes Jahr die Veranstaltung Saitensprünge. Hier geht es nicht um eine zwischenmenschliche Beziehung sondern um ein Gitarrenfestival.

Fast jeden Nachmittag habe ich nach meinen Anwendungen den Kurpark besucht. Eine wundervoll angelegte grüne Oase inmitten der Stadt.Dort kann man die Seele baumeln lassen und Ruhe finden.

Danach einen Kaffee und ab und an ein Stück Torte in einem der Cafes. Auch genügend Möglichkeiten sich kulinarisch verwöhnen zu lassen gibt es in Bad Aibling. Ich habe einige getestet und war mehr als überrascht. Nein nicht daß hier falsche Gedanken aufkommen ich war schlieslich nicht auf Gewichtsreduzierung.

Im November 2011 war ich wieder dort und habe meinen Körper mit Moorbädern und Moorpackungen behandeln lassen.

Auch meine vom Rheuma geplagten Hände durften Moorkneten. Diese Anwendungen gibt es warm und kalt.

Das schwarze Gold wurde bereits 1883 von zwei Aiblinger Ärzten auf Ihre Wirkstoffe hin getestet. Nach dem die Heilkraft nachgewiesen wurde entstand die erste  Soe und Schlamm Badeanstalt in Bad Aibling.  Seitdem gibt es Kur – und Rehakliniken für vielerlei Krankheiten in der oberbayrischen Kleinstadt. Inzwischen sind es sieben Kliniken z.B für Rheuma, Wirbelsäulenleiden, Orthopädie und einige mehr.

Jedoch setzt die Kurstadt nicht nur auf das Moor sondern auf die ganzheitliche Behandlung. Deshalb ist ein weiteres Angebot  „Bad Aibling bewegt“

Hier gteht es natürlich um Bewegung, für groß und klein  für Einheimische, Kurgäste und natürlich auch für die ganz normalen Urlauber die Bad Aibling und seine Umgebung besuchen. Viele Gästehäuser, Hotels und Pensionen sind auf Besucher eingestellt,  ob für ein Wochenende oder für mehrere Wochen.

Ein besonderes Angebot sind die Aktiv Tage aus dem Programm Bad Aibling bewegt.

Im folgenden Video wird anschaulich das wichtigste über diese wunderschöne Stadt im Mangfalltal erzählt und auch das eine oder andere über die Anwendungen mit Moor erzählt.

Reinschauen lohnt sich wirklich, denn alleine schon die Bilder der Stadt die zu Füßen des Wendelsteins liegen machen Lust auf einen wunderschönen Urlaub in Deutschland. Bad Aibling ist natürlich auch ein Erlebnis für die ganze Familie, denn es ist auch der Ausgangspunkt für viele sehenswerten Ausflüge in die nähere Umgebung.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

4 Gedanken zu „Bad Aibling meine Empfehlung für Kuren, Urlaub und noch mehr

  • 3. Mai 2013 um 23:15
    Permalink

    ich denke dort wäre es einmal sehr schön Urlaub zu machen, ist ja nicht weit von uns weg. lg Gabi 🙂

    Antwort
    • 5. Mai 2013 um 9:28
      Permalink

      Ja, ich kann es wirklich nur empfehlen, eine wunderschöne grüne Gegend und auch für Familien gibt es viele Möglichkeiten.
      viele Grüße
      Ulrike

  • 3. Mai 2013 um 23:10
    Permalink

    Kuren, das wäre vielleicht auch mal was. Meine erste und letzte Kur habe ich nach einem Tag abgebrochen. Das ging mal gar nicht.

    LG Romy

    Antwort
    • 5. Mai 2013 um 9:16
      Permalink

      So wie es scheint hast Du das falsche Kurheim erwischt, denn sonst hättest Du bestimmt nicht abgebrochen. Drei Wochen mal nur an Dich denken und etwas für Deine Gesundheit ist in der richtigen Rehabilitationseinrichtung ein richtiges Geschenk. probiers doch nochmal
      liebe Grüße Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.