Blick nach unten

Langsam wird es hell.

Durch das kleine Fenster neben mir kann ich beobachten wie die Dunkelheit schwindet und das Tageslicht immer mehr wird. Neben mir das  gleichmäßige Atmen meines Mannes. Vor mir wird es ein bisschen unruhig, ein kleiner Junge rutscht auf seinem Sitz hin und her, während seine Schwester noch im Tiefschlaf ist. In der Reihe hinter mir verhaltenes Gähnen. Es wird Zeit die  Kamera aus meiner Tasche zu holen.

Ein  Blick aus dem Fenster und der Finger am Auslöser drückt ab.

 

Viele Bilder habe ich inzwischen aus dem Flugzeug gemacht und dennoch ist es jedesmal wieder spannend, ob beim Start oder bei der Landung. Zu beobachten, daß die Wolken nun unter einem sind, die sich doch normalerweise weit über unseren Köpfen befinden.

Vor 17 Jahren bin ich das erste mal in ein Flugzeug gestiegen, gemeinsam mit meinem Mann ging es nach Griechenland. Es war ein furchtbarer Flug. Mein Mann hatte mir doch wirklich verschwiegen, daß er unter Flugangst litt. Es hat mich ganz viel Überredungskunst gekostet, daß er überhaupt wieder den Rückflug mitgemacht hat. In Rhodos hatte er sich damals schon nach Alternativen erkundigt. Er wollte doch wirklich mit einem Dampfer nach Hause schippern.

Inzwischen hat er diese Angst abbauen können und wir sind schon ganz oft geflogen.  Ans Fenster setzt er sich jedoch  nicht und die Begeisterung welche ich der Fliegerei entgegenbringe, wird er wohl nie mit mir teilen.

In den letzten Jahren hat sich Ägypten für uns als unsere zweite Heimat heraus kristallisiert, deshalb werden wir im April wieder im Flugzeug sitzen und mein  Herz wird stolpern vor Freude wenn mir die Hitze entgegenschlägt, wenn ich  das Flugzeug verlasse und ich ägyptischen Boden unter meinen Füßen spüre. Über unsere Reisen in dieses wunderbare Land habe ich hier und hier bereits geschrieben.

Vor vier Jahren hatte ich eine weniger schöne Erfahrung im Urlaub, ich bekam eine Thrombose. Langstreckenflüge soll ich deshalb nun nach Möglichkeit vermeiden. Brasilien, Sri Lanka, Amerika, all diese wundervollen Länder sind für mich deshalb gestrichen, wenn ich diese Gefahr ausschließen will.

Diesen Beitrag habe ich für die Blogparade „Über den Wolken“  geschrieben, die  ich heute entdeckt habe. Bis zum 28.2.2015 könnt Ihr noch daran teilnehmen, wenn Euch das Thema genauso interessiert wie mich.

Ich werde mich jetzt mal auf den Blog von Gudrun begeben und die Beiträge, die bisher zur Blogparade geschrieben wurden lesen.

11 Gedanken zu „Blick nach unten

  • 19. Februar 2015 um 20:42
    Permalink

    Hallo Ulrike ,
    danke für den Hinweis auf die schöne Blogparade.
    ich habe da auch gerade für die Blogparade ein paar Impressionen aus der Vogelperspektive gebloggt.
    http://delphin-imperial.av100.de/ueber-den-wolken.php

    Die sind entstanden auf dem Flug von Leipzig nach Antalya und zurück.
    Wir waren jetzt gerade vor ein paar Tagen für 9 Tage in Antalya Lara.

    Alles ruhig dort. Keine Anzeichen von geplanten Anschlägen.

    Viele Grüße
    Lothar

    Antwort
    • 19. Februar 2015 um 20:59
      Permalink

      Hab gerade schon vorbei geschaut. Hast einen Kommi im Blog.

  • 7. Februar 2015 um 23:19
    Permalink

    Ich staune immer wieder, dass ihr nach Ägypten fliegt. Ihr ward im letzten Jahr auch dort, oder? Hast du da keine Bedenken?
    LG
    Sabienes

    Antwort
    • 9. Februar 2015 um 20:47
      Permalink

      Welche Bedenken Sabiene? in der Türkei passieren Anschläge, in Asien können Tsunamie kommen,in Australien muß ich mit Waldbränden rechnen und wenn ich Pech habe, dann passiert auch hier in Deutschland etwas. Nein im Ernst, in den Urlaubsgebieten von Ägypten ist von Unruhen nichts zu spüren.

  • 28. Januar 2015 um 17:24
    Permalink

    Total nett geschrieben, hat Spaß gemacht! Die Fotos sind wirklich ein Traum … ich war noch nie in Ägypten … aber könnte mal drüber nachdenken 🙂 lG Anna (Be FaMo)

    Antwort
    • 28. Januar 2015 um 16:04
      Permalink

      Danke, in Wirklichkeit ist es noch viel schöner in Ägypten.

  • 26. Januar 2015 um 11:22
    Permalink

    Hui, Flugangst….das kenne ich zum Glück nicht. Das mit der Thrombose klingt jetzt auch nicht gerade prickelnd, hoffentlich bleibst Du in Zukunft davon verschont! Schön dass Du „Dein“ Land entdeckt hast, ich war ja erst einmal in Ägypten (Nilkreuzfahrt) und es hat mir sehr gut gefallen! Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche und vielen Dank dass Du bei meiner Blogparade mitgemacht hast! Gudrun

    Antwort
    • 27. Januar 2015 um 21:30
      Permalink

      Eine Thrombose wünsche ich wirklich niemanden, es war wirklich sehr knapp bei mir. Ägypten liebe ich und ich habe dort auch schon sehr viele Freunde. Eigentlich würden wir liebend gerne auswandern,jedoch ist da noch unsere Tochter im Rollstuhl und Ramona kommt immer an erster Stelle.

  • 26. Januar 2015 um 8:20
    Permalink

    Oh Ulrike, das tut mir leid mit der Trombose 🙁 aber es gibt auch schöne Reiseziele die in der Nähe sind! Also mit dem Dampfer heim schippern wäre doch genial gewesen *gg* . Ich weiß wie es deinen Mann geht. Ich schau mal gleich zu deinen Ägypten Urlauben. Wir waren auch schon 2x und sind total begeistert. Hoffe du erzählst uns nach dem Urlaub wieder davon 😉 Toll das du auch mit gemacht hast *kiss*
    Liebe Grüße Tanja

    Antwort
    • 27. Januar 2015 um 21:21
      Permalink

      Sicher gibt es auch Reiseziele die für mich tolerierbar sind (Thrombose)aber die Sehnsucht wird gerade dann extrem nach Zielen die für mich tabu sind. Ich hoffe aber darauf, daß mein Arzt irgendwann mal sagt, mein Risiko ist nicht mehr höher wie bei jedem anderen Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.