DanKlorix Hygienereiniger im Test

Schon vor Jahrzehnten hat meine Schwiegermutter mit Dan Klorix geputzt und Toilette und Bad hatten diesen extremen Chlorgeruch. Als ich vor einigen Wochen von diesem Produkttest auf www.erdbeerlounge.de erfuhr, habe ich mich natürlich gleich beworben um selbst zu testen ob Dan Klorix sich in Hinsicht Geruch und Wirkweise verändert (gebessert) hat.

Zum Test bekam ich  eine Flasche DanKlorix Original und eine Flasche DanKlorix Lavendel Frische. Jede Flasche hat einen Inhalt von 750 ml.

Dan Klorix

Neugierig wie ich bin mußte ich die Flaschen natürlich gleich öffnen und das Wundermittel testen. Schon beim öffnen der Flasche ist mir aufgefallen, daß der Reiniger keinen vernünftigen kindersicheren Verschluß hat. Schade ! Hinweis auf der Webseite von DanKlorix.

Bitte unbedingt die Sicherheitshinweise beachten

Nun die Flasche ging ganz leicht auf, bestimmt auch von kleinen Kindern zu öffnen. Nicht so toll oder?

Der Geruch von der Variante Original ist unverkennbar nach Chlor.

Die Variante mit Lavendel, leider auch, denn man merkt nur ganz am Anfang einen leichten Hauch Lavendel danach hält Chlor Einzug und nichts mehr mit Lavendelfrische.

Ich habe verschiedene Bereiche meines Hauses mit DanKlorix geputzt, desinfiziert, gewaschen, eine Hose ruiniert, meinen Mann verärgert und werde Euch jetzt mein Ergebnis mitteilen.

Badezimmer

Waschbecken, Wanne, Bidet und Toilette werden glänzend sauber. Für die Armaturen habe ich den Reiniger nicht benutzt.

Bodenfliesen

Reinigung einfach, schnell, das ganze Haus riecht wie ein Schwimmbad.

Küchenfront und Arbeitsplatte 

Ich habe eine weiße Küche, die schon viele Jahre täglich benutzt wird. Leider auch schon etwas vergilbte Stellen an der Dunstabzugshaube und am Schrank neben dem Herd. Dan Klorix hat es auch nicht geschafft diese Flecken zu beseitigen.

Gartenstuhl

Ein alter weißer Plastik- Gartenstuhl mußte für den Härtetest herhalten.

Hier gibt es einen Vorher- Nacher Vergleich.

Dan Klorix im Test

Die Flecken sind nicht ganz verschwunden. Ok der Stuhl steht ja immer im Freien und ist auch schon recht alt.

Ich habe mich dagegen entschieden meine weiße Wäsche damit zu waschen oder einzuweichen, oder was auch immer, denn ich kriege den Geruch weder aus den Händen, noch aus der Nase. Das möchte ich meiner Wäsche und meiner Familie nicht antun. Die Bleichwirkung kann  ich jedoch trotzdem bestätigen, denn ich habe etwas  DanKlorix verschüttet und leider ist etwas davon auf meiner Hose gelandet.

Mein Testergebnis

Leider ist DanKlorix bei mir vollkommen durchgefallen. Der wichtigste Punkt ist   der fehlende Sicherheitsverschluß. Dann bin ich der Meinung, mein herkömmliches Reinigungsmittel hat die gleiche Wirkung, nur duftet es besser. Was die Hygiene angeht, da verwende ich lieber herkömmliche Desinfektionsmittel, die bekommt man in jedem Sanitätsgeschäft zur Flächen und zur Händedesinfektion, wenn es denn mal nötig ist. In meinem Haushalt muß es sauber aber nicht zu 100 Prozent steril sein, denn wir leben hier.

Wie ist denn Eure Meinung zu DanKlorix.

4 Gedanken zu „DanKlorix Hygienereiniger im Test

  • 22. Oktober 2013 um 15:22
    Permalink

    Mir gefiel DanKlorix nicht so gut, weil man immer so viel vom Produkt verwenden muss und der Chlorgeruch ist auch nicht so meins. Fand es aber zum Wäsche weiß bekommen ganz gut. =)

    Liebe Grüße vom Mamamulle-Blog =)

    Antwort
  • 24. September 2013 um 21:40
    Permalink

    Hallo, wie schon bei meinen Test- meine 6 jährige bekam es nicht auf 🙂 Ansonsten würde ich nur das Original kaufen wie bisher auch. Lg Tina-Maria

    Antwort
  • 20. September 2013 um 21:37
    Permalink

    Ich durfte auch testen, an der Reinigungskraft mecker ich auch nicht, aber der Geruch geht leider gar nicht.

    Das kann ich meinen Katzen auch nicht wirklich antun.

    Lieben Gruß,

    Martina

    Antwort
    • 20. September 2013 um 21:59
      Permalink

      ja, der ist echt heftig und das muß ich mir nicht antun, es gibt tolle Reiniger die genauso in der Wirkung sind, aber nicht so extrem riechen
      Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.