Die kleine Hand 2


Nur ein paar Worte, einige gereimte Zeilen, aus dem Augenblick entstanden.

Die kleine Hand

Wolken

Die Sonne scheint,

Blätter wiegen sich im Wind.

Nicht schöner könnte der Tag sein.

°°°°°°°°

Dir ist kalt, du siehst die Sonne nicht.

Stimmen dringen an dein Ohr, du hörst sie nicht.

Weit weg sind die Gedanken, nicht hier, nicht im Jetzt.

Die Vergangenheit hat dich eingeholt, nimmt Besitz von dir.

Ungeweinte Tränen verschleiern den Blick.

    °°°°°°°°

Die kleine Hand streichelt zart über dein Gesicht.

Holt dich zurück ins Hier und ins Jetzt.

Kleine Augen strahlen  dich an.

Die Erinnerungen verblassen, dir wird ganz warm.

°°°°°°°°

Du nimmst die kleine Hand und hälst sie ganz fest.

Die Sonne scheint 

Blätter wiegen sich im Wind.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Die kleine Hand

  • Ede Peter (Herr R.)

    Sehr schöne Zeilen liebe Ulrike.
    Wenn doch bloß nicht immer diese verdammten Träume wären – kann schon sehr belastend sein, besonders dann, wenn man sich grad ein wenig berappelt hat.
    Aber auch dir scheint das schreiben ja ein wenig zu helfen.
    Sehr schön.
    Noch einen super tollen Sonntag
    Ganz liebe Grüße Ede