Die Waage hat ihren Schrecken verloren 3


Heute möchte ich Euch wieder etwas über meinem Weg zum Wunschgewicht erzählen. Am Anfang meiner Ernährungsumstellung habe ich mich ja noch mehrmals in der Woche gewogen. Inzwischen steige ich nur einmal in der Woche auf die Waage und bin immer ganz nervös, obwohl ich schon im Vorfeld genau spüre ob es mit der Reduzierung des Gewichtes geklappt hat oder ob der Zeiger nicht nach unten sondern nach oben gegangen ist.

Heute Morgen war es wieder einmal soweit.Ein Blick auf die Digitalanzeige meiner Glaswaage und mein Herz machte vor Freude einen kleinen Sprung. 550 Gramm weniger. Ja meine Lieben ich bin auf dem richtigen Weg, denn ich verzichte auf Nichts ich esse nur anders. Schon als ich anfing habe ich mich ja für die Variante entschieden am Abend auf Kohlehydrate zu verzichten. Langsam aber stetig reduziert sich mein Gewicht und inzwischen schau ich auch wieder etwas leichter in den großen Spiegel. Dieser zeigt mir jedes Pfund zuviel auf der Waage in schonungsloser Ehrlichkeit.

Aber das schönste Kompliment hat mir mein Mann gemacht. Er ist der Meinung es reicht schon, nicht daß ich noch an den falschen Stellen abnehme.

Ach übrigens der aktuelle Gewichtsstand ist 66,8 kg .

Bis zu meinem Urlaub werde ich vielleicht nicht ganz mein Wunschgewicht erreichen, ich bin jedoch auch so schon sehr zufrieden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Die Waage hat ihren Schrecken verloren

  • Mathilda

    Wenn das wirklich klappt, dann sollte ich das mal ausprobieren, ist nur immer so, dass wir am Abend unsere Hauptmahlzeit essen und da an Kohlehydraten sparen, das ist nicht einfach *seufz*.

    • Ulrike Neeb Autor des Beitrags

      wir essen auch abends die Hauptmahlzeit und es ist gar nicht schwer das umzusetzen, wir ersetzten Nudeln und co ca dreimal in der Woche durch eine große Gemüsebeilage, das macht richtig satt und zudem gibt es jeden Tag gemischten Salat als Vorspeise, dann ist man schon mal vorgesättigt und braucht auch keine Beilagen mehr. Aber am Wochenende da gibt es schonmal Klöße oder Nudeln, jedoch brauche ich nur noch die Hälfte der früheren Mengen.