Ein Wochenende in der Erholungseinrichtung Waldfrieden 3


Die Frage ob wir Lust hätten auf ein Wochenende in einer Ferienanlage stellten uns Freunde die wir vor einigen Jahren in Ägypten kennengelernt  hatten. Wir überlegten nicht lange und sagten auch spontan zu. Schließlich stand für uns das Wiedersehen an erster Stelle. Ich organisierte eine Betreuung für meine Tochter und meine Enkel, denn dieses Wochenende sollte meinem Mann und mir gehören.

Die Vorfreude ging schon über Monate und je näher das Ganze rückte, umso mehr kamen bei mir Zweifel auf. Wenn ich Urlaub buche achte ich auf einen gewissen Standard, meistens richte ich mich auch nach den Bewertungssternen oder lese Bewertungen von anderen Urlaubern. Diesmal hatte ich nur einen kleinen Flyer in der Hand und mußte mich voll darauf verlassen was andere für mich gebucht hatten.

Das besagte Wochenende rückte immer näher und dann passierte etwas das überhaupt nicht geplant war. Die junge Frau welche die Betreuung meiner Tochter übernehmen sollte wurde plötzlich krank und Ersatz war auf die Schnelle nicht zu finden.

Wir beschlossen Ramona mitzunehmen und auch unseren Enkel ohne nur im geringsten zu wissen was da auf uns zukam.

Die Koffer wurden gepackt, Bettwäsche, Getränke, Spielsachen fanden einen Platz neben dem Rollstuhl im Kofferraum unserer Familienkutsche. Es wurde bedeutend mehr als wenn wir alleine verreist wären.

Am Freitag Vormittag starteten wir. Unser Ziel war die Erholungseinrichtung Waldfrieden. In einem Waldstück zwischen Schleiz und Plauen.

Natürlich mit einer kurzen Rast, die Kinder hatten Hunger (mit belegten Brötchen hatte ich für diesen Fall schon vorgesorgt ) Mein Mann wählte eine Autobahnraststätte aus und machte sich auf die Suche nach einem Behindertenparkplatz. Diesen haben wir auch schnell gefunden, aber…….

Mir fällt dazu eigentlich nichts ein höchstens ein Kopfschütteln.

Nachdem der Appetit gestillt und die Beine gelockert waren haben wir das letzte Stück der Fahrt ohne jeden Zwischenfall gemeistert und schnell unser Ziel erreicht.

 

DSCN0572     Unterkunft in der Erholungseinrichtung Waldfrieden

Ein kurzer Anruf und wir wurden von einem unserer Freunde am Haupteingang abgeholt. Erste Begrüßung und schon hatte ich den Schlüssel für unsere Hütte in der Hand.

Unsere Unterkunft

Einfach sauber und kein Luxus, so beschreibe ich die Hütte in der wir das Wochenende verbracht haben. Wir hatten ein Doppelbett und ein Etagenbett, eine kleine Kochecke, eine Dusche, Waschbecken, Toilette und einen Fernseher.

Wer braucht schon Luxus wenn er die Natur ringsum hat und in Gesellschaft von ganz tollen Menschen ist. Wir waren eine etwas größere Gruppe und da dieser Sommer ja nicht sehr viele warme Abende hatte hatten wir vorsorglich das Kaminzimmer angemietet. Ein großer Raum mit Küche, offenem Kamin perfekt für Feierlichkeiten oder eben für größere Gruppen. Dort haben wir die Abende verbracht und bis in den frühen Morgen  gefeiert. Ich habe schon lange nicht mehr soviel gelacht und ich habe es nicht bereut spontan zugesagt zu haben. Meine Tochter hat das Wochenende ebenso genossen, sie wurde von allen ohne Vorbehalt akzeptiert und war mittendrin und nicht nur dabei. Mein Enkel hat sofort Anschluss mit einem Jungen in seinem Alter gefunden und war den ganzen Tag unterwegs.

Ein ganz tolles Wochenende für die es keine Bewertung nach Sternen gibt, sondern ganz viele Herzen.

Für uns steht jetzt schon fest dass wir wieder nach Waldfrieden fahren und uns diese kleine Auszeit ohne Luxus gönnen.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Ein Wochenende in der Erholungseinrichtung Waldfrieden