Emsa MOBILITY Isolierprodukte im Test

Lauwarmer Kaffee, der auch noch fade schmeckt, das kennen wir doch alle. Viele Thermoskannen halten nicht wirklich was sie versprechen. In meinem Schrank stehen einige davon. Die meisten sind mit Glasbehälter und irgendwie auch unförmig. Nicht wirklich geeignet, um diese auf dem Fahrrad oder im Rucksack zu transportieren. Oft halten die Thermoskannen auch nicht dicht oder es kommt nach einiger Zeit lauwarmer Kaffee raus. Genauso verhält es sich wenn man Speisen transportieren möchte. Da stapeln sich Dosen in jeder Form in meinem Schrank. Im Sommer jedoch unmöglich darin einen leckeren Quark oder knackiges Rohkostgemüse für die Mittagspause mitzunehmen. Alles wird warm und aus den liebevoll vorbereiteten Obstquark ist Mittag ein lauwarmer unappetitlichen Matsch entstanden (es gibt ja nicht überall Kühlschränke)

Vor zwei Wochen bekam ich die Möglichkeit zwei Produkte der Firma Emsa zu testen. Ob diese mich überzeugen konnten ?

Emsa Mobility Isolierflasche

Die Isolierflasche ist aus doppelwandigem Edelstahl und zu 100 Prozent dicht. Sie hat ein Fassungsvermögen von 0,7 Liter und der Schraubdeckel ist gleichzeitig ein Trinkbecher. Dieser ist ebenfalls isoliert.

Sie hält bis zu 12 Stunden warm und bis zu 24 Stunden kalt. Die schlanke Form der Flasche gefällt mir sehr gut, durch das schlanke Design wirkt sie irgendwie edel. Die Flasche ist absolut auslaufsicher und kann ohne Probleme auch liegend transportiert werden.

Heisses bleibt heiss und Kaltes bleibt kalt. Frisch gebrühter Kaffee ist auch noch nach Stunden richtig heiss.  Kalte Getränke mit zwei Eiswürfel in die  Kanne geben und  auch bei fast 40 Grad im Schatten hat man stundenlang eine richtig cooles Getränk.

Die Isolierflasche ist für 25,99 Euro im Fachhandel erhältlich

Emsa Mobility Isolierspeisegefäß

Das Isolierspeisegefäß ist ebenfalls aus doppelwandigen Edelstahl.

Hier beträgt das Fassungsvermögen 1,7 Liter in zwei separaten Einsätzen. Das ist perfekt um verschiedene Speisen  zu transportieren.

Der Speisebehälter hält bis zu 6 Stunden warm und bis zu 12 Stunden kalt.

Der Emsa Mobility Speisenbehälter ist für 39,99 Euro im Fachhandel erhältlich

 

Picknick mit den Emsa Mobility Produkten und alles bleibt cool

Die letzten Tage waren sehr heiss bei uns. Das Thermometer zeigte Temperaturen von fast  40 Grad. Wir haben uns leckere Sachen eingepackt und sind an einen See gefahren. Neben einer Picknickdecke und belegten Broten,  habe ich natürlich auch die Isolierkanne und den Speisenbehälter von Emsa mit leckeren Sachen gefüllt. Neben frischem Gemüse gab es natürlich auch meinen Lieblingsquark, bis zum letzten Rest war alles frisch und sehr gut gekühlt.

 

Mein Lieblingsquark

Für den Obstquark habe ich gefrostete Erdbeeren, Banane und Nektarine verwendet. Die gefrosteten Erdbeeren ganz unten in das Gefäß, Banane und Nektarine klein schneiden und auf die Erdbeeren geben.  Mit Zitrone beträufeln und nach Wunsch etwas Zucker. Ich verzichte darauf. 2 Eßlöffel Quark obendrauf und mit einem Eßlöffel Müsli bestreuen. Nicht umrühren. Sofort den Deckel aufschrauben. Auch nach Stunden noch ein Genuss.

Kleiner Tipp: Löffel nicht vergessen.

Unser Testergebnis

Die Emsa Mobility Produkte haben uns vollkommen überzeugt und es gibt keinerlei Kritikpunkte. Ohne jede Einschränkung kann ich diese weiterempfehlen.

Wir bedanken uns bei der Firma Emsa für die Testprodukte, die uns für diesen Test zur Verfügung gestellt wurden.

2 Gedanken zu „Emsa MOBILITY Isolierprodukte im Test

    • 12. Juli 2015 um 8:13
      Permalink

      Hallo Tanja, die Isolierflasche habe ich jetzt immer dabei, sie passt einfach in jede Tasche. Der Speisenbehälter ist auch super, ob für heiße oder kalte Speisen oder Obst sehr zu empfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.