Gastrolux Pfannentest 2014

Vor einigen Wochen habe ich hier bereits  berichtet, daß ich auch in diesem Jahr beim aktuellen Gastrolux Pfannentest 2014 dabei bin. Ich habe über die Eigenschaften der Gastrolux Technologie berichtet und wie sehr ich meine Gastrolux  Pfanne die ich beim letzten Test erhalten habe, liebe und schätze.

Wie sich die Gastrolux Kasserolle im Alltagstest verhält, davon möchte ich heute berichten.

Gastrolux Kasserolle im  Härtetest

Kochen, spülen, braten, spülen, dämpfen, wieder spülen, ab in den Backofen, in der Kasserolle überbacken u.s.w.

Daß wir unsere Mahlzeiten mit Leidenschaft und Liebe zubereiten brauche ich denke ich nicht mehr zu erwähnen. Kommen wir also direkt zu den Eigenschaften die wir getestet haben.

Kurzgebratenes

Das Bratgut bekommt  schnell und gleichmäßig Farbe und die Poren schließen sich sehr schnell. Nichts klebt an und das, obwohl ich nur sehr wenig Öl verwende. Ich finde übrigens Öl eignet sich viel besser zum Braten als Margarine oder Butterschmalz. Jedoch sollte man schon auf gute Qualität achten. Wir verwenden gerne hochwertiges Olivenöl. Das Kochgeschirr von Gastrolux erreicht eine sehr hohe Temperatur, deshalb nach dem scharfen anbraten, zurückschalten.

Nachfolgend einige Fotos eines schnellen aber leckeren Gerichtes.

Hackbällchen mit einer leichten Rahmsoße 

Rinderhack kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Zwei Eßlöffel Tsatsiki unterheben und kleine runde Kugeln formen. Die Kugel von allen Seiten scharf anbraten. Mit etwas Milch aufgießen und etwas reduzieren lassen. Mit etwas Gemüsebrühe, und frischen Kräutern abschmecken.


Eier und Mehlspeisen

Pfannkuchen, von den Kindern geliebt und von mir gehaßt wegen der Zubereitung. Ständig lagen diese in der herkömmlichen Teflonpfanne an und ließen sich schwer bis gar nicht wenden. Ein Albtraum und hier half nur wirklich viel Öl um nicht jedesmal Kaiserschmarrn zubereiten zu müssen. Natürlich nicht wirklich eine Alternative. Inzwischen liebe ich die Zubereitung der runden Dinger und es gibt es keinen Grund mehr den Kindern die Pfannkuchen auszureden.

Rühreier, so richtig mit Speck und Zwiebeln bereitet mein Mann uns so ab und zu zum Sonntagsbrunch. Auch hier gibt es keinerlei Probleme bei der Zubereitung und das mit ganz wenig Fett.

Bräten

Ich bin ja eine Fränkin und da gehört schon so ab und zu ein Sonntagsbraten auf den Tisch. Mit der  Gastrolux Kasserolle gelingt jeder Braten. Natürlich auch Rouladen.

Heute gab es Hackbraten.

Hackbraten mit Bohnengemüse und Kartoffelknödel

Wir setzen das Fleisch ohne es anzubraten mit dem Wurzelgemüse direkt ( ohne Fettzugabe) in die Kasserolle und geben etwas Brühe dazu. Ab in den Backofen und bei ca 175 Grad ca 1,5 Stunden garen. Danach die Soße nach Geschmack abschmecken und eventuell etwas andicken.

Überbacken

Lasagne ein leckeres Gericht und wenn diese selbstgemacht ist noch viel besser. Um diese in der heimischen Küche herzustellen ist die Kasserolle von Gastrolux ebenfalls super geeignet. Das Überbacken im Backofen gelingt hervorragend. Auch nach der Benutzung im Backofen genügt es die Pfanne oder die Kasserolle mit etwas Spülmittel und warmen Wasser zu reinigen. Topfrasch und dergleichen sind nicht nötig.

Wichtig

Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, daß in der Pfanne Messer und spitzige Gegenstände nichts zu suchen haben. Gastrolux empfiehlt Pfannenwender und Saucenlöffel aus Silikon und ich kann das ebenfalls sehr empfehlen.

Oberfläche erneuerbar

Sollte nach langem und intensivem Gebrauch die Antihaftbeschichtung nachlassen, kann diese preiswert und schonend erneuert werden.

Unser Ergebnis

Die Pfannen und Kasserollen von Gastrolux  haben eine ausgezeichnete Qualität und ich kann  aus Überzeugung sagen, es lohnt sich etwas mehr Geld auszugeben. Die Pfannen und Töpfe sind robust und pflegeleicht. Fleisch welches in der Gastrolux zubereitet wird ist butterzart, Mehlspeisen sind kein Problem, Panade klebt nicht in der Pfanne sondern bleibt am Schnitzel.

 

3 Gedanken zu „Gastrolux Pfannentest 2014

  • 13. Januar 2015 um 12:32
    Permalink

    Hallo Ulrike,

    ich war auch beim Gastrolux Pfannentest dabei und liebe diese Pfanne 😉 Sie ist kaum noch aus meiner Küche wegzudenken, da sie nicht nur auf dem Herd, sondern auch im Herd gute Dienste vollbringt 😉

    Klasse Bericht, danke und lieben Gruß
    Katrin

    Antwort
  • 17. Dezember 2014 um 12:27
    Permalink

    Ich habe mich für einen Bratentopf entschieden und bin begeistert….Bei dieser Qualität bin ich sehr gern bereit etwas mehr zu zahlen. LG Romy

    Antwort
    • 17. Dezember 2014 um 21:50
      Permalink

      Romy, ich gebe Dir recht, es ist kein Vergleich zu einer billigen No Name Pfanne. Ich möchte mir auch noch einen Bräter zulegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.