Haus Rheinsberg und der Urlaub ist barrierefrei 15


Bereits im Mai wussten wir daß wir ein paar Tage in Brandenburg verbringen würden. Aufgrund der Behinderung unserer Tochter ist es immer schwierig eine geeignete Unterkunft (Hotel)  zu finden. Ramona ist auf den Rollstuhl angewiesen und behindertengerecht wie es oft in den Hotelbeschreibungen steht ist nicht immer wirklich geeignet. Ich erwähne jetzt mal den Ausdruck barrierefrei, warum werdet ihr verstehen wenn ihr den Artikel zu Ende gelesen habt. Unter behindertengerecht ist es uns schon passiert, daß zwar eine Rampe ins Hotel führte, aber das Badezimmer viel zu klein war oder diverse Räumlichkeiten wie das Schwimmbad für Ramona unerreichbar blieben.  Dieses mal war jedoch alles anders.

Vor einigen Tagen war es nun soweit und wir starteten von Unterfranken nach Brandenburg. Gute 500 km legten wir zurück bis wir unser Ziel das Haus Rheinsberg erreichten. Müde von der langen Fahrt (Stau inbegriffen) wollten wir so schnell wie möglich unsere Zimmer um etwas auszuruhen. Dazu kam es aber nicht, denn es gab viel zuviel zu sehen, zu erleben und zu staunen.

Während mein Mann das Auto parkte machte ich mich mit Ramona auf den Weg zur Rezeption. Hier gab es schon die erste positive Überraschung. Die Theke der Rezeption ist auf Rollstuhlhöhe und das Personal welches unsere Anmeldung machte freundlich und hilfsbereit.


Machen wir doch mal einen Rundgang durch das Hotel

Lange helle Gänge führen durch das Haus, das in verschiedene Bereiche aufgeteilt ist. Überall befinden sich Haltestangen für Gehbehinderte und sorgen für Sicherheit.  Ein Aufzug mit Ansage erleichtert auch Sehbehinderten sich zurechtzufinden.

Zimmer

Die Zimmer sind groß, mit Stoßkanten im unteren Bereich ausgestattet, die Betten auf Wunsch mit Rausfallschutz und in verschiedene Positionen einstellbar.  Der Schrank teilweise unterfahrbar, so daß auch Rollstuhlfahrer ohne Probleme sich selbst versorgen können soweit es die Behinderung zuläßt.

Das Badezimmer perfekt eingerichtet, mit Duschstuhl, niedrigem Waschbecken, Schminkspiegel, alles auf Rollstuhlhöhe. Toilette ebenfalls behindertengerecht.  Sollten irgendwelche zusätzliche Hilfsmittel nötig sein, wird das gerne vom Service besorgt. Jedoch ist es natürlich auch möglich bereits bei der Buchung darauf hinzuweisen.

Auch der Balkon ist ohne jede Schwelle und Ramona hat natürlich gleich mal getestet ob sie da auch wirklich rausfahren kann.

Die Zimmer sind natürlich auch mit TV und Minibar ausgestattet.

 

Speisesaal mit Terrasse

Der Speisesaal ist sehr großzügig, hell und freundlich eingerichtet und die Terrasse natürlich ebenfalls ohne jede Schwelle. Wir hatten großes Glück und konnten bereits unser Frühstück unter freiem Himmel und mit Blick zum See einnehmen.

Kaminzimmer

Hier kann man sich die Zeit vertreiben sollte das Wetter mal nicht zum Verweilen in der Natur oder auf dem Wasser einlädt. Brettspiele in größerer Ausführung, Bücher und dergleichen stehen bereit.

Schwimmbad

Hier brachte ich den Mund fasst nicht mehr zu so erstaunt war ich, hier ist wirklich alles vorhanden, damit auch Menschen mit Handicap ins Wasser können. Ich lasse hier mal die Bilder sprechen.

Fitnessraum

Für sportbegeisterte und natürlich auch für diejenigen die sich nur ein bisschen fit halten wollen bietet sich im Haus Rheinsberg der Fitnessraum an. Auch hier gibt es Geräte die auf die Bedürfnisse von Menschen mit Handicap zugeschnitten sind. Wir haben diesen dieses mal nicht genutzt, das Wetter war viel zu schön und wir haben die  Zeit deshalb lieber auf dem Boot von Rollitours verbracht. Näheres dazu findet ihr wenn ihr den zweiten Artikel den ich unten verlinkt habe lest.

Kegelbahn

Hell und freundlich mit zwei Bahnen bestückt präsentiert sich die Kegelbahn. Nichts Besonderes möchte man meinen. Für meine Tochter war dieser Raum das Highlight. Wie oft mußte ich mir schon anhören    „Mama ich will auch Kegeln“ Schaut mal was es dort gibt.

Bar

Den Abend ausklingen lassen in geselliger Runde. Für Rollstuhlfahrer oft ein daneben stehen. In herkömmlichen Hotelbars kennt man es ja so daß man auf hohen Barhockern an der Theke sitzt. Im Haus Rheinsberg ist das alles etwas anders.

Das Haus verfügt auch über eine Tiefgarage die ebenfalls bequem erreichbar ist.  Internetplätze befinden sich  in der Eingangshalle und wer seinen eigenen Laptop mitbringt kann sich  über das hauseigene WLan Netz einwählen.

So ich hoffe ich habe jetzt nichts Wichtiges vergessen.

Wir haben  wunderschöne Tage im Haus Rheinsberg verbracht, lecker gegessen und viel Spaß auf einer Bootstour gehabt, das Boot  war übrigens auch speziell für Rollstuhlfahrer. Die gesamte  Uferpromenade ist ebenfalls barrierefrei.

Errichtet wurde das Haus Rheinsberg Hotel am See von der Fürst Donnersmarckstiftung welche es sich zum Ziel gemacht hat Menschen mit Behinderung eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Natürlich ist das Hotel auch von Gruppen, Familien und Menschen ohne Beeinträchtigung buchbar.

Ein weiterer Artikel über die Uferpromenade, den hauseigenen Steg und die Bootsfahrt gibt es hier.

Rheinsberg, Ruhe, Entspannung und ganz viel Wasser 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 Gedanken zu “Haus Rheinsberg und der Urlaub ist barrierefrei

    • minibares

      Es begann mit Fußheberparese.
      Aber es wird immer schlimmer.
      Kann gar nicht mehr normal gehen. Nur noch sehr sehr langsam.
      Und noch vor 2 Jahren sind mein Mann und ich im Gleichschritt sozusagen marschiert, 4 km in die Nachbarstadt durch den Wald, herrlich war sowas.
      Diese gemeinsamen schwungvollen Spaziergänge fehlen ihm.
      Nun fängt sogar das „gute “ Bein bzw. der Fuß mit dem Platschen an.
      Ich kann einfach nicht mehr auf den Zehen stehen. Auf den Hacken auch nicht mehr.
      Wird immer schlimmer…

    • Ulrike Autor des Beitrags

      Ach das tut mir aber leid. Ich wünsche dir, dass es sich doch wieder etwas bessert, gib die Hoffnung nicht auf, manchmal geschehen Wunder.

  • Line und Romy

    Der Bericht ist toll dokumentiert.Aber Du hast den Fitneßraum total vergessen,der natürlich für meine Line wunderbar war.Sie hatte dort die Gelegenheit auf dem Motomed ihr Beine zu trainieren ( fast wie Fahrrad fahren )…das hätte sie auch mit den Armen tuen können.
    Aber das ist wirklich das perfekte Hotel für Menschen mit Handicaps

    Mit lieben Gruß Line und Romy

  • renate g.

    hab mir eurer schönes schloss mit den barrerefreien grosszügigen unterbringungen angesehen.da würde man gleich planen wollen und zu euch fahren……komme aus österreich und schlafe meist in jugenherbergen die rolligerecht sind.es war nur zwei mal.aber zu euch würde ich gerne kommen,die fotos sprechen bände!

    Mit lieben gruss
    reni g.

    • Ulrike Autor des Beitrags

      Genussvoll trifft es auf den Punkt. Kurz gesagt es war klasse und wir werden bestimmt wieder mal hinfahren.

    • Ulrike Autor des Beitrags

      Es sieht nicht nur freundlich aus es ist freundlich und genauso toll wie ich es beschrieben habe.

  • Mauilein

    Da hattet ihr eine schöne Zeit. Hättest mal was gesagt, Rheinsberg ist von uns nur 30 min. entfernt :-D. Eine wirklich schöne Gegend und ein tolles Hotel. Liebe Grüße Mauilein

  • Antje M.

    Ach das freut mich, danke für den tollen Bericht. Das Haus ist wirklich genial, bin froh, dass ich mich nicht getäuscht hatte. Und schön, dass das Wetter so mitgespielt hat.

    LG Antje