Kein Sonntag ohne Engel

Schon wieder eine Woche vorbei und es ist Engelszeit bei Sabienes. Heute greife ich auf einen Engel zurück, den ich ebenfalls am letzten Sonntag in Bamberg entdeckt habe. In einer renovierungsbedürftigen Kirche hängt er an einem Seil an der Wand. Irgendwie anders als die herkömmlichen Engel und ich denke das war der Grund warum ich ihn fotografiert habe. Liebreizend und schön sind die meisten, aus Stein gemeiselt oder mit Gold bestückt. Hergestellt aus Porzellan, Papier und Holz. Alle gängigen Materialien findet man bei der Herstellung der Engel. Doch meistens oder fast immer sind die Engelsfiguren hell. Mein heutiger Engel ist nicht ganz so, ich konnte auch das Material nicht wirklich zuordnen denn dazu hing er viel zu weit oben und irgendwie fehlt im auch das strahlen. Aber ich denke auch Engel müssen das nicht immer. Wünsche euch noch einen schönen Sonntag.

 

 

3 Gedanken zu „Kein Sonntag ohne Engel

  • 17. Februar 2014 um 16:23
    Permalink

    Hallo Ulrike,

    gestehen wir den Engel zu auch mal einen nicht so guten Tag zu haben, an denen ihnen das Strahlen schwer fällt, oder?

    Liebe Grüße
    Sandra

    Antwort
  • 16. Februar 2014 um 21:01
    Permalink

    Klein scheint er nicht zu sein.
    Den hast du gut entdeckt, liebe Ulrike.
    Ein klein wenig ernst schaut er drein.
    Warum auch nicht? Engel müssen nicht immer strahlend lachen.
    Ganz liebe Grüße
    Bärbel

    Antwort
  • 16. Februar 2014 um 12:39
    Permalink

    Ich würde mal auf Holz mit Zinnschicht tippen? Man hat sich früher mit den Materialien auch ein bisschen behelfen müssen.
    LG
    Sabienes

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.