Leben, fühlen, geniesen und was sonst noch zählt 4


Das Leben ist wie eine Achterbahn, kaum bist du oben und fühlst dich frei geht es mit rasendem Tempo nach unten daß dir schwindelig wird. Manchmal möchte ich die Zeit anhalten und die Zeit geniesen und wenn es nur Sekunden sind. Viel zu schnell rast das Leben an uns vorbei und wir machen es uns schwer mit Dingen die so nicht sein müßten.

Du wirst verletzt und missachtet obwohl du gar nichts schlimmes getan hast, du hast nur deine Meinung vertreten, nichts schlimmes gesagt oder getan. Falsch gedacht, du hast deine Meinung verteidigt obwohl du wußtest, daß diese gar nicht erwünscht ist. Ein ganz großer Fehler, denn deine Meinung die will eigentlich keiner wissen. Du mußt so sein wie andere es wollen.

Du schwimmst gegen den Strom und es dauert nicht lange bis dich jemand stoppt und dir sagt du mußt in die andere Richtung schwimmen. Wehrst du dich dagegen gehst du unter und es dauert lange bis du das Ufer erreichst. Der einfachere Weg wäre die Umkehr gewesen.

Ich habe mich für den schweren Weg entschieden und ich habe es nicht bereut, denn jetzt fühle ich mich frei. Ich habe mich nicht manipulieren lassen sondern meine Meinung an der ich auch weiter festhalten werde hat mir den Weg gezeigt.

Angst habe ich keine, denn ich weiß daß es für mich der richtige Weg ist, auch wenn ich dadurch von vielen vielleicht ignoriert werde. Ich wurde enttäuscht von Menschen von denen ich das nicht erwartet habe, aber diesen Umstand habe ich meiner Leichtgläubigkeit zu verdanken. Ich glaube einfach an das Gute im Menschen.

Dieser Weg den ich gegangen bin oder auch noch gehen werde bringt mir das Gefühl zurück, daß ich ein Mensch bin der sich nicht verbiegen läßt, von niemanden.

Heute Mittag saß ich im Garten mit all diesen wundervollen Blumen, die Vögel haben gezwitschert und mir wurde schlagartig bewußt, das Leben ist schön.

Ich werde es geniesen auch wenn die Achterbahn weiterfährt, denn ich bin ich, mit all meinen Fehlern und Schwächen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu “Leben, fühlen, geniesen und was sonst noch zählt

  • Petra aus der Bienenstube

    Ich mag diese Achterbahnfahrten nicht, aber dennoch gehören sie auch zu meinem Leben dazu und haben mich zu dem menschen gemacht der ich heute bin, auch wenn ich es mir des öfteren etwas einfacher und weniger steinig gewünscht hätte.
    Lieben Gruß und hab noch einen schönen Tag.
    Petra

  • Romy

    Tolles Statement – da erscheint das Leben doch tatsächlich gleich viel lebenswerter. Ich hasse diese Achterbahn, zumindest wenn sie von hoch oben nach unten führt…

    LG Romy

    • Ulrike Autor des Beitrags

      Die Achterbahn kennen denke ich die meisten und lieben tun wir sie eigentlich alle nicht, ich wollte meine Gedanken dazu einfach mal in Worte fassen

  • Ute

    Ich gehe auch immer den härteren Weg und ich muss sagen es lohnt sich im endeffekt doch fast immer. Und egal wie schnell und wie tief es abwärts geht. Es gibt immer das eine oder andere, das ganz toll ist und das Leben schön macht 🙂