Mischbluts Fruehlingsgarten 5


Nach dem Regen in den letzten Tagen ist der Garten gerade zu explodiert. Jede Blume will die erste sein so könnte man meinen. Neben Tulpen und Primeln leuchtet das blau der Muscari. Der Spierstrauch strahlt mit den Forsythien um die Wette. Das Hügelbeet erwacht wieder zum Leben und die Rosen zeigen neue Triebe. Heute Morgen schien  kurze Zeit die Sonne und da hab ich meine Kamera geschnappt und einige Fotos gemacht. Diese möchte ich jetzt mit Euch teilen. Es sind mehr geworden als geplant, deshalb habe ich zwei Collagen erstellt.

Eine kleine Auszeit mit einem guten Buch und einer Tasse Kaffee in meinem weißen Korbsessel die habe ich heute auch genossen. Nachdem die Kleinen heute abgeholt wurden habe ich es mir da gemütlich gemacht. Leider war dies nur mit einer Decke über den Beinen möglich, denn der Wind ist    kräftig und die Temperaturen könnten fuer den ersten Mai auch etwas höher sein. Aber was solls  Jammern hilft ja nichts.

Wie schaut es bei Euch aus habt ihr einen Garten und noch eine Frage . Ist für Euch Gartenarbeit Lust oder Frust.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Gedanken zu “Mischbluts Fruehlingsgarten

    • mischblut Autor des Beitrags

      Ach wenn ein Garten einmal angelegt ist , dann ist das überhaupt nicht mehr so zeitaufwendig. Zudem wenn man wie ich es liebt mit der Erde und den blumen zu arbeiten dann ist es eigentlich Entspannung.
      liebe Grüße
      Ulrike

  • Holzner Evi

    Ich genieße es in meinem Garten zu sitzen , bzw. in meiner Hängematte zu liegen und ein shcönes Buch oder tolle Gartenzeitschrift zu lesen.Auch liebe ich die Gartenarbeit. Momentan sitze ich wieder mal nur rum, weil ich schon wieder eine Erkältung habe. Na ja was solls! Das wichtigste ist: Die Sonne scheint und die Blumen blühen! LG

    • Ulrike Neeb Autor des Beitrags

      geniese jede Stunde in Deiner Hängematte und freue Dich an allem was wächst, denn bei uns sind die Sonnentage und warmen Stunden viel zu wenig. Arbeiten im Garten können wir doch auch bei niedrigeren Temperaturen
      liebe
      Grüße Ulrike