Nur die Palmen fehlen im Albatros White Beach

 

Es ist schon einige Monate her, seit ich mein Lieblingsland besuchte. Nun finde ich endlich die Zeit und Muße ein eigentlich ganz tolles Hotel vorzustellen. Nach vielen Urlaubsreisen in dieses wundervolle Land Ägypten, mit all seinen wundervollen Pyramiden, Obelisken und natürlich den tollen Korallenriffen. Den nicht immer schönen Stränden und auch herunter gekommmenen Hotels hatten wir uns nun zum zweiten mal für das noch relativ neue Albatros White Beach Resort entschieden. Bereits im November 2016 im Anschluß an eine Nilkreuzfahrt, hatten wir eine Woche in dem Hotel verbracht. Meine Meinung war damals etwas zwiegespalten, sokam es dass wir es im Mai noch einmal besuchten. Heute teile ich nun meine ehrliche Meinung zum Albatros White Beach mit.

Albatros White Beach

Albatros White Beach Hurghada

Das Hotel ist 2016 neu eröffnet worden. Demzufolge waren meine Erwartungen auch recht hoch. Nach 12 Aufenthalten in Hurghada habe ich inzwischen einige Hotels kennengelernt und denke ich kann mir ein Urteil erlauben. Sicher hat jeder Urlauber andere Ansprüche, jedoch denke ist für uns Europäer die Sauberkeit, das Essen und der Service die wichtigsten Kriterien. Neben einem vernünftigen sauberen Zimmer, leckerem Essen sollte natürlich auch der Strand und die Abendunterhaltung eine gewisse Rolle spielen. Ich werde auf die einzelnen Bereiche nun etwas näher eingehen.

Lage des Hotels

Das Albatros White Beach liegt sehr zentral. Nur ca 15 Minuten  vom Flughafen Hurghada entfernt. Ins Zentrum von Hurghada mit vielen Einkaufsmöglichkeiten sind es nur 15 Fahrminuten. Mit dem hoteleigenen Taxi-Service wird man kostengünstig und sicher zu seinem Wunschort gebracht und auf Wunsch auch wieder abgeholt. Wer jedoch nur einen kleinen Fußmarsch machen möchte hat auch direkt vor dem Hotel genügend Möglichkeiten zum Shoppen. Das Hotel selbst verfügt über einen ca 150 m langen feinsandigen Strand. Schnorcheln ist jedoch nicht direkt vor Ort möglich. Jedoch gibt es genügend Anbieter welche diverse Schnorcheltouren anbieten.

Zimmer

Zimmerbeispiel Albatros White Beach Hurghada Zimmerbeispiel Albatros White Beach Hurghada

Insgesamt verfügt das Hotel über  473 Zimmer auf 5 Etagen. Diese  sind alle auf dem neuesten Stand. Sehr modern und mit allem Komfort. Teilweise mit Duschen, teils auch mit Badewannen eingerichtet. Jedes Zimmer verfügt über Fön, Wasserkocher, Minibar, Balkon oder Terrasse. Die ebenfalls buchbaren Juniorsuiten  sind geräumiger und bestehen aus einem Schlaf und Wohnraum, sowie einem Whirlpool.

Strand

   

Der feinsandige Strand ist mit Sonnenschirmen und Liegen bestückt, auch ein Getränkeservice ist im All incusive dabei. Jeder Gast erhält bei Anreise eine Handtuchkarte. Egal ob Strand oder Pool wohlfühlen ist hier die Devise. Natürlich gibt es auch am Pool einen Service, diverse Poolbars und ganz viel für die kleinen Gäste. Ein Spaziergang am feinsandigen Strand oder ein kühles Bier an der Pool-Bar. Wer nur relaxen möchte bestellt  einen Eimer mit Eiswürfeln und kalten Getränken.

Pools

Neben dem Active Pool, dem Ruhe-Pool gibt es noch ganz viel für die kleinen Gäste. Hier schlagen Kinderherzen Purzelbäume. Entspannte Eltern und fröhlich lachende Kinder habe ich hier erlebt. Ebenfalls hat das Hotel eine Kinderanimation. Manchmal wollen die Großen ja auch alleine sein.

Am Active Pool ist mehrmals täglich Unterhaltung durch die Animation. Mit Schwung und Elan animieren  diese die Gäste zur Wassergymnastik Aerobic, Bauchtanz, Wasserball u.v.m

 

Abendunterhaltung

Es werden verschiedene Unterhaltungen angeboten. Neben Disco gibt es auch diverse Shows oder eher seichte Unterhaltung. Es werden Tombolas veranstaltet, bei denen man Preise gewinnen kann. Natürlich kann man das Hotel auch verlassen, wenn man etwas erleben möchte.

In diesem Bereich hätte ich mir etwas mehr Stimmung gewünscht.

Speisen und Getränke

Das All inclusive läßt eigentlich keine Wünsche offen. Sicher gilt auch hier wieder „die Geschmäcker sind verschieden“ Aber  mal ehrlich, was erwartet der Urlauber. Er fliegt in ein muslimisches Land und möchte Schnitzel vom Schwein. Ohne Pommes geht gar nichts und bitte unbedingt eine Pizza. Hallo, das sollte man schon vorher wissen, in Ägypten isst man kein Schwein. Auch Pommes gehören nicht zu den Grundnahrungsmitteln der Ägypter. Die Pizza muß eigentlich auch nicht sein. Ja mir ist schon klar, jeder bezahlt für seinen Urlaub und erwartet auch viel für sein Geld, dennoch sollte jeder Urlauber doch auch mal die einheimische Kost probieren. Es gibt ganz viele Speisen, die ich inzwischen lieben gelernt habe und mich schon im Vorfeld darauf freue.

Es gibt drei verschiedene Lokale die alle Speisen in Buffettform anbieten. Eine Strandbar, mit diversen Speisen zur Mittagszeit. Kaffeespezialitäten rund um die Uhr.

Ich finde das Angebot an Speisen ausreichend. Es gibt immer genügend frische Salate, Gemüse, diverse Fleischgerichte und jede Menge Beilagen, dazu Pizza und Nudelstationen. Alleine das Kuchen und Dessertbuffett sorgt für genügend Kohlehydrate.

Einmal wöchentlich hat man die Möglichkeit all-inclusive im A-la-carte Restaurant zu speisen. Dazu ist jedoch eine Anmeldung an der Rezeption nötig.

Ich kann es nur empfehlen, die Gerichte sind mega lecker und das Ambiente fabelhaft.

Auch über die Getränkeauswahl kann man nicht meckern. Neben Softgetränken sind auch diverse alkoholischen Getränke im All In enthalten. So kann man zum Beispiel  Wein, Bier, Cocktails oder auch etwas härtere Getränke wählen.

Anlage

Ich habe diesen Bereich am Schluß gewählt, denn es ist für mich eines der wichtigsten Kriterien.

Das Hotel bekommt von mir eine klare Weiterempfehlung. Ob ich es noch einmal besuche, ich bin mir nicht sicher, denn mir fehlt etwas ganz entscheidendes.

 

Die gesamte Anlage ist eigentlich auf dem neuesten Stand und dennoch finde ich e etwas kahl.  Egal ob der Aussenbereich, oder die Bars im Haupthaus, ob die Lobby oder die öffentlichen Toiletten. Es ist alles top, steril, sauber, auf dem neuesten Stand.  Ja und ich vermisse dennoch etwas. Mir fehlen ganz einfach die Palmen und das Gemütliche, das einfache, das gewisse Flair halt.

 

Bei meinem ersten Ägyptenurlaub gab es mächtige Gartenanlagen, rießige Palmen die sich im Wind wiegten, alte rießige Sofas unter einem Zelt, mitten in der Hotelanlage. Achmed zündete die Shishas an, welche die Urlauber genüßlich rauchten nachdem sie auf den Sitzkissen und Sofas Platz gefunden hatten. Leicht musikalische Umrahmung brachte Stimmung. Ich denke gerne an diese Zeit zurück.

 

6 Gedanken zu „Nur die Palmen fehlen im Albatros White Beach

  • 1. Oktober 2017 um 20:44
    Permalink

    Hallo sehr schön geschrieben. Wir würden gerne dort hin fahren im November deswegen um mal auf das schnorcheln zurück zu kommen. Ist es garnicht möglich vor Ort??? Es ist uns sehr wichtig ein tolles Hotel zu haben und einen schönen Strand. Und Schnorchels wäre natürlich wichtig 😉. Lg

    Antwort
    • 5. Oktober 2017 um 19:18
      Permalink

      Hallo Nadine, das Hotel ist wirklich toll, keine Frage, modern, sauber und direkt am Strand. Wenn ihr schnorcheln wollt müsstet ihr schon weit raus schwimmen oder eine Tour buchen. Anbieter gibt es sicher genügend. Ich würde euch dann aber doch eher ein Hotel empfehlen welches alle Kriterien erfüllt.
      Liebe Grüße
      Ulrike

    • 22. September 2017 um 19:43
      Permalink

      Das White Beach ist ein super Hotel, keine Frage, auch wenn ich mir mehr Palmen gewünscht hätte. Unser Urlaub war auch ohne spitzenmäßig.

  • 19. September 2017 um 17:00
    Permalink

    Danke! War eine super Info über das Hotel und lässt mich daher ins Grübeln kommen! War sehr hilfreich!
    Gibt’s auch eine solche Beschreibung über das Dana Beach? LG

    Antwort
    • 22. September 2017 um 19:41
      Permalink

      Hallo Susanne, über das Dana habe ich leider nicht geschrieben. Ist schon fast 10 Jahre her dass ich im Dana war. In der Zeit hat sich vieles verändert und es wäre spekulativ wenn ich mich dazu äußern würde. Ich schreibe eigentlich nur über Hotels, die ich aktuell besucht habe. Aktuelle Berichte gibt es über das Arabia, das Alf Leila und das Siva und natürlich das White Beach. Ich wünsche Dir aber jetzt schon einen wundervollen Aufenthalt in einem wunderbaren Land.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.