Send me an Angel#18 6


Erinnerungen an längst vergangene Zeiten wurden heute beim suchen nach meinem Sonntagsengel für die Aktion Send me an Angel wach. Durch meine momentane gesundheitliche Lage bin ich nicht gerade gut zu Fuß und konnte mich deshalb nicht auf die Suche nach einem Engel machen. Meine Festplatte hat leider auch keine Engelsbilder mehr. Eigentlich war ich mir schon sicher auch diesen Sonntag aussetzen zu müssen, doch dann viel mir etwas ein an das ich schon lange nicht mehr gedacht hatte. Schon viele Jahre ist es her seit der kleine Schutzengel  den  Hals meiner Tochter zierte. Als kleines Mädchen hat sie diesen bekommen und er hat sie viele Jahre begleitet. Inzwischen trägt sie anderen Schmuck aber ich habe den kleinen Engel aufbewahrt.

Silberkette mit Schutzengel

Nun wünsche ich euch einen wunderschönen Restsonntag und werde mir eure Engel anschauen. Ich hoffe, daß ich bis zum kommenden Sonntag wieder laufen kann und mir vielleicht der eine oder andere Engel vor die Kamera kommt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Gedanken zu “Send me an Angel#18

  • Sabienes

    Als kleines Mädchen konnte deine Tochter diesen schönen Anhänger bestimmt gut gebrauchen. Aber klar, dass „im Alter“ die Mädels sowas nicht mehr tragen wollen.
    Schön, dass du doch noch einen Engel gefunden hast!
    LG
    Sabienes

  • minibares

    Liebe Ulrike,
    ich drücke alle Daumen, dass es mit deinem Laufen bald wieder ohne Probleme klappt.
    ich werde bei Gelegenheit eine neue Schiene bekommen für mein Parese-Bein. Bin gespannt, wie die sein wird. Aber das wird noch ne Weile dauern, bis es so weit sein wird.
    Wie schön, dieser kleine Engel, der deine Tochter lange begleiten durfte.
    Es ist ja einer der beiden Raffael-Engel, die ich sammele in allen möglichen Formen und Gegenständen.
    Wunderschön diese Kette bzw. der Anhänger.
    Ganz liebe Grüße, dir nur das Beste ♥
    Bärbel

    • Ulrike Autor des Beitrags

      Vielen Dank, ich hoffe daß es endlich besser wird und ich wieder aktiv sein kann, diese Ruhe geht mir schon etwas auf die Nerven.