Tagträume

Worte dringen wie durch Watte an das Ohr,

die Gedanken weit weit weg von hier.

Fernab der Realität zieht das Leben vorbei,

zum Greifen nah und doch so weit.

Keine Chance auch nur im geringsten zu verstehen,

viel zu schnell ist es geschehen.

Dunkle Wolken legen sich wie Schatten auf der Seele,

sie rauben das Lachen, die Freude am Leben.

Es wird Zeit zu Erwachen, verlass diesen Traum,

das Leben ist schön, man muss es nur  sehen.

Ein Gedanke zu „Tagträume

  • 18. April 2015 um 12:57
    Permalink

    Vielen Dank für deine wundervollen Zeilen Ulrike.

    Du hast ja einiges an Veränderungen vorgenommen – auf beiden Seiten. Sehr schön.
    Gefällt mir sehr. besonders „Mischbluts Oase“. Richtig toll, so lebendig und sehr übersichtlich gestaltet. Haste gut gemacht.
    Schönen Urlaub und erholt euch gut,
    lieben Gruß Ede

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.