Terrassen und Gehwege neu gestalten

Endlich, bald beginnt die Gartensaison. Die letzten Tage war es schon richtig warm, die Sonne  hat  schon richtig Kraft, wie ich festgestellt habe. Mich kribbelt es in den Fingern, mit der Gartengestaltung für dieses Jahr zu beginnen. Noch sind die Böden etwas gefroren, die Nächte teilweise noch frostig. Ich muss mich also schon noch etwas gedulden. Planen, Skizzen machen,  das geht jedoch schon ganz toll. Am besten mit einer Tasse Kaffee das ganze begutachten. Notizen über Bestellungen machen u.s.w. In diesem Jahr, haben wir uns vorgenommen, ein weiteres Stück neu zu pflastern.

Terrassen und Gehwege anlegen

Bereits vor einigen Jahren haben wir einen Teil des Gartens umgestaltet und neue Pflastersteine im mediterranem Stil verlegt. Eine  tolle Auswahl an Terrassenplatten   findet man bei Woehe.  Wir haben die Steine  in Eigenarbeit verlegt. Natürlich können handwerklich nicht so Begabte, auch einen Fachmann dafür beauftragen. Das erhöht natürlich die Kosten. Dieses sollte man unbedingt beachten. Einen Teil  der bereits neu gestalteten Fläche  haben wir überdacht. Darüber habe ich hier berichtet.  Der Rest wird immer mit Kübelpflanzen und Liegestühlen ausgestattet. Dieses Jahr werden wir den Gehweg anschliessen, der Richtung Carport führt. Natürlich mit den selben Steinen wie die Terrasse. Wir haben genügend geordert und können dieses Jahr mit nur ganz geringen Kosten ( Unterbau ) weitergestalten.

Was sollte man beachten beim Kauf von Gehweg und Terrassenplatten

Da gibt es eigentlich gar nicht soviel.

  • frostsicher
  • Beschichtung und Material
  • Menge großzügig berechnen
  • Reinigung der Platten
  • Preis
  • Lieferung und evtl. Verlegung

Wichtig ist natürlich, bei der Bestellung die benötigte Menge, auch erkundigen  wie lange man diese nachbestellen kann.  Wichtig ist, dass die Steine frostsicher sind. Natürlich sollten diese auch pflegeleicht sein. Wir haben uns für die robuste Art entschieden. Diese können ohne Probleme mit dem Hochdruckreiniger von Moos, Algen und Schmutz befreit werden. Wenn man sich einen warmen Tag aussucht, macht das auch einen Riesenspaß und das Ergebnis ist einfach toll.

Ganz wichtig ist natürlich, dass die  ausgesuchte Sorte auch zur restlichen Gestaltung passt und dem Besitzer gefällt. Was nützen die schönsten und teuersten Terrassen und Gehwegplatten, wenn man sich dann nicht wohlfühlt. Deshalb sollte man zumindest seine Vorstellung, wie das alles endgültig  ausschauen soll im Kopf haben. Besser wäre natürlich ein Plan oder zumindest eine Skizze wie alles werden soll. Änderungen sind natürlich immer möglich, aber hilfreich ist so ein Gestaltungsplan schon. Dadurch kann man auch gut auf Händlerangebote reagieren.

Wie ich bereits erwähnte, haben wir schon vor längerem angefangen unseren Garten umzugestalten. Jedes Jahr kommt ein Teilstück daran. Je nach Budget mal ein größeres, mal ein kleineres. Dieses Jahr eben die Anbindung ans Carport.

Dann möchte ich noch eine  Sonneninsel aus Rattan. Dazu aber mehr, wenn es soweit ist.

Ein Gedanke zu „Terrassen und Gehwege neu gestalten

  • 20. Februar 2017 um 21:17
    Permalink

    Hallo Ulrike
    Dein Garten ist echt ein Traum der Ruhe und alles passt so harmonisch zusammen
    Liebe Grüße

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.